Die schnelle Kreditlösung

Wenn Sie auf der Suche nach einer schnellen Kreditlösung sind, haben wir hier das entsprechende Angebot. 15.000 Euro als Kredit mit einer monatlichen Rate von weniger als 200 Euro. Füllen Sie einfach die unten stehende Kreditanfrage aus. Wir werden Ihnen so schnell wie möglich die Kreditbestätigung zusenden.

Zinsen und Ratenkredite – günstiger wie nie!

Zurzeit sind Ratenkredite für Privatpersonen so günstig wie noch nie. Ob zur Umschuldung von Dispokrediten zur Finanzierung von Möbeln oder anderen Konsumgütern. Das zusätzliche Budget dient unterschiedlichsten Verwendungszwecken und erfüllt vielen Menschen ihren kleinen Traum. Diese sogenannten Anschaffungsdarlehen bieten dem Kreditnehmer Vorteile, bergen aber auch Nachteile. Unsere Inos zum Ratenkredit unterstützen Verbraucher bei der Entscheidungsfindung.

Niedrige Zinsen bei festen Tilgungsraten und variablen Laufzeiten

Der Ratenkredit ist eine weitverbreitete Möglichkeit, um sich auf relativ einfache Weise Geld zu leihen. Die Banken legen für die Kreditvergabe unterschiedliche Mindestsummen fest. Einige Kreditinstitute gewähren Ratenkredite ab einem Betrag von 1.000 Euro, andere erst ab 5.000 Euro. Kreditnehmer mit guter Bonitöt können in der Regel Kreditsummen bis zu 100.000 Euro abrufen. Ein Ratenkredit, der auch Anschaffungskredit genannt wird, erfordert für die Bank wenig Aufwand und die Zusage kommt meist recht schnell Kreditnehmer profitieren bei Zinstiefs von besonders günstigen Zinssätzen, die häufig im niedrigen einstelligen Bereich liegen.

Der große Vorteil eines Ratenkredits ist die Vereinbarung fester Tilgungsraten, darüber hinaus können Darlehensnehmer die Laufzeiten zwischen 12 Monaten bis zu 84 Monaten frei wählen. Laufzeit, Ratenhöhe, Kredithöhe und anfallende Gebühren werden vor Vertragsabschluss festgelegt. Bei langen Laufzeiten zahlen Kreditnehmer niedrige Monatsraten, allerdings treibt das auch die Gesamtkosten des Kredits in die Höhe. Die Ratenkredit Vorteile in Kurzversion:

  • flexible Kreditlaufzeiten von bis zu 84 Monaten
  • für beliebige Verwendungszwecke nutzbar (neues Auto, Urlaub, Anschaffungen im Haushalt)
  • Möglichkeit von Sondertilgungen und vorzeitiger Kreditablösung
  • feste Tilgungsraten über die gesamte Laufzeit

Welche Nachteile hat ein Anschaffungskredit?

Ein Anschaffungsdarlehen hat nicht nur Vorteile, sondern kann auch Nachteile mit sich bringen. Die stetig gleichbleibenden Rückzahlungsraten bedeuten für so manchen eine hohe finanzielle Belastung. Ändert sich die Einkommenssituation, fällt es oft schwer, die monatlichen Raten aufzubringen. Wer sich eine Einbauküche anschafft oder sich mit dem geliehenen Geld eine Urlaubsreise gönnt, muss finanzielle Einschränkungen über einen längeren Zeitraum einplanen, auch wenn die neue Kücheneinrichtung nicht hält, was sie verspricht. Zudem erfolgt bei der Aufnahme eines Ratenkredits ein Eintrag in die Schufa. Für Schufa-Einträge interessieren sich beispielsweise Anbieter von Handyverträgen. Soll das Anschaffungsdarlehen vor Laufzeitende komplett oder teilweise abgelöst werden, haben Finanzinstitute das Recht auf Erhebung einer Vorfälligkeitsentschädigung, die je nach Bank unterschiedlich hoch sein kann.

Höhere der Zinsen bei ungünstiger Bonität

Viele Geldinstitute bieten überaus günstige Zinssätze für Ratenkredite an, allerdings oft nur für Kunden mit Kreditwürdigkeit. Es kann vorkommen, dass Kreditnehmer mit guter Bonität für eine Kreditsumme 3 Prozent Zinsen zahlen, während die Darlehensgeber bei ungünstiger Bonität für den gleichen Betrag mehr als das Doppelte für Zinsen berechnen. Banken prüfen die Kreditwürdigkeit anhand einer Schufa-Auskunft. Die Bonität ist abhängig von der Höhe des Einkommens und den monatlichen Belastungen. Stellt die Bank bei der Schufa-Abfrage ein negatives Zahlungsverhalten in Bezug auf bisherige Darlehen fest, kann das Geldinstitut den Ratenkredit verweigern, die Kreditsumme herabsetzen oder höhere Zinssätze fordern.

Tatsache ist, dass ein Anschaffungsdarlehen um einiges günstiger ist als ein Dispokredit. Auch ein Rahmenkredit ist fast immer teurer. Bei niedrigeren Zinssätzen ist der Ratenkredit im Vergleich zum Überziehungskredit, der schnell mit über 10 Prozent Zinsen zu Buche schlägt, auf jeden Fall die preiswertere Alternative. Zumindest dann, wenn längerfristig Geld benötigt wird. Auf jeden Fall ist es sinnvoll, vor Abschluss eines Kreditvertrages bei einem Ratenkredit Vergleich die Konditionen mehrerer Finanzinstitute zu prüfen. Deshalb immer günstige Zinsen beim Ratenkredit – Kreditanfrage online stellen!